DEUTSCH | ENGLISH
26.06.2016 | DTM | Norisring

DTM auf dem Norisring: Prominente gaben sich Stelldichein

Motorsport in Deutschland hautnah erleben, das dachten sich zahlreiche Prominente wie Oliver Pocher, Frederic Lau, Mariella Ahrens, Rebecca Mir, Alena Gerber, Bruno Eyron oder Bundesligaspieler Josip Drmic. Beim vierten DTM-Wochenende der Saison am Norisring in Nürnberg stiegen Pocher und Co. ins Renntaxi, sprachen mit den Stars der DTM, erlebten das Renngeschehen in den Boxen der Teams hautnah und zeigten sich beeindruckt von der Faszination und dem Spektakel DTM. Lesen...




26.06.2016 | DTM | Norisring

Nico Müller feiert auf dem Norisring seinen ersten DTM-Sieg

Emotionaler Sonntag für Nico Müller: Der 24-jährige Schweizer feierte beim zweiten Rennen auf dem Norisring seinen ersten DTM-Sieg. Von Position drei aus gestartet, setzte sich Müller in Runde 43 nach einem perfekten Boxenstopp seines Teams an die Spitze und verteidigte diese bis ins Ziel. Nach 72 Runden auf dem nur 2,3 Kilometer langen Kurs betrug der Vorsprung auf den zweitplatzierten BMW-Piloten Tom Blomqvist aus Großbritannien 0,670 Sekunden. Dritter wurde mit dem Belgier Maxime Martin ein weiterer BMW-Fahrer. 123.500 Zuschauer verfolgten am Rennwochenende das DTM-Spektakel in der fränkischen Metropole Nürnberg; der Norisring ist der einzige Stadtkurs im Kalender der populären Tourenwagenserie. Lesen...




25.06.2016 | DTM | Norisring

Sieg und Tabellenführung für Mortara

Der Sieger beim siebten DTM-Saisonrennen heißt Edoardo Mortara. Der Audi-Pilot überquerte im Samstagsrennen auf dem Norisring in Nürnberg nach 49 Runden als Sieger die Ziellinie und beendete damit die seit 2003 anhaltende Erfolgsserie von Mercedes-AMG. Den Audi-Triumph beim Heimspiel komplettierte Jamie Green, der hinter seinem Markenkollegen mit 0,531 Sekunden Rückstand als Zweiter die Zielflagge sah. „Es ist ein tolles Gefühl, nach so vielen Jahren hier endlich wieder einen Audi-Sieg zu feiern“, sagte Mortara nach dem Rennen. „Ich habe in letzter Zeit einige Fehler gemacht und bin es heute ruhiger angegangen. Ich hatte nicht das schnellste Auto, konnte Jamie aber bis ins Ziel hinter mir halten.“ Lesen...