DEUTSCH | ENGLISH
16.12.2016 | FIAF3 |

2017 Kalender für die FIA Formel-3-Europameisterschaft finalisiert

Nachdem im letzten Monat bereits ein provisorischer Kalender für 2017 verkündet wurde, hat die FIA Formel-3-Europameisterschaft nun alle Austragungsorte und Termine für die kommende Saison finalisiert. An den zehn Rennwochenenden gehen Teams und Fahrer in acht verschiedenen Ländern auf einigen von Europas wichtigsten Rennstecken an den Start. Die Meisterschaft wird, wie gewohnt, im Rahmenprogramm von hochkarätigen Motorsportplattformen ausgetragen, wie der DTM, der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC), der Blancpain GT Serie und der FIA Endurance-Weltmeisterschaft (WEC). Lesen...

30.11.2016 | FIAF3 |

2017 Kalender für die FIA Formel-3-Europameisterschaft verkündet

Die FIA hat bei der heutigen Tagung des World Motor Sport Councils den provisorischen Kalender für die FIA Formel-3-Europameisterschaft 2017 bestätigt. Auch in der kommenden Saison werden die Fahrer und Teams der FIA Formel-3-Europameisterschaft auf einigen der anspruchsvollsten und wichtigsten Rennstrecken antreten, die der Kontinent zu bieten hat. An den zehn Rennwochenenden geht es unter anderem auf aktuellen F1-Kursen wie Hockenheim (Deutschland), dem Hungaroring (Ungarn) und dem Red Bull Ring (Österreich) zur Sache. Darüber hinaus gehören die legendären Strecken wie Spa-Francorchamps (Belgien) und Monza (Italien) zum Programm. Zusätzlich sind Auftritte auf ehemaligen Formel-1-Rennstrecken, wie Zandvoort in den Niederlanden und dem Nürburgring (Deutschland) für die nächste Saison geplant. Abgerundet wird der Kalender durch zwei Formel-3-Veranstaltungen mit Kult-Charakter. Der GP de Pau in Frankreich, bei dem die Formel 3 das Hauptevent darstellt und das Wochenende in Nürnberg, auf dem Norisring Stadtkurs. Lesen...

03.11.2016 | FIAF3 |

FIA Formel-3-Europameister Lance Stroll steigt in die Formel 1 auf

Lance Stroll hat es geschafft und sich seinen Traum vom direkten Einstieg in die Formel 1 erfüllt. Der Kanadier, der vor wenigen Tagen erst 18 Jahre alt wurde, erhält eines der beiden Cockpits beim britischen Traditionsteam Williams Martini Racing, für das er in dieser Saison bereits die Rolle des Juniorfahrers eingenommen hatte. Vor Stroll schaffte Max Verstappen im Jahr 2015 den direkten Sprung von der FIA Formel-3-Europameisterschaft in die Formel 1 und stellt seitdem sein Talent in der Königsklasse unter Beweis. Lesen...